Ohrkerzenbehandlung

"Das Ohr ist der Weg zum Herzen." Madeleine de Scudéry

Die Ohrkerze ist ein altes Naturheilmittel, das von den Ureinwohnern Nord- und Mittelamerikas, wie auch von den Naturvölkern im indonesischen-asiatischen Raum seit über 900 Jahren angewandt wird. Auch in der modernen Naturheilkunde hat sie einen hohen Stellenwert. Die Ohrkerze hilft uns, den Körper wieder in Einklang mit der Natur zu bringen, die Selbstheilungskräfte anzuregen und das gestörte Verhältnis zur natürlichen Lebensweise wieder herzustellen. Ohrkerzen sind ein reines Naturprodukt, das aus Baumwollgewebe, Bienenwachs und, je nach Sorte, mit Honigextrakt und Kräuterzusätzen in Handarbeit hergestellt wird.

Die Ohrkerzenbehandlung findet Anwendung bei verschiedenen Störungen sowie als
Präventivmaßnahme bei anfälligen Symptomatiken im Stirn, Hals, Nasen, Nebenhöhlen und Ohrenbereich, Störungen im Nebenhöhlenbereich, diffuse Ohrgeräuschen, Ohrensausen, Ohrenschmerzen unklarer Genese, chronische Ohrbeschwerden, Hörschwächen (akut oder altersbedingt), Kopfdruck, Migräne, Durchblutungsstörung der Ohren, Schnupfen, Stockschnupfen, Lymphstauungen im Hals- und Nackenbereich.
Für Kinder ist die Behandlung sehr zu empfehlen, da diese sehr gut darauf ansprechen. Grundsätzlich ist die Ohrkerzenbehandlung eine ausgezeichnete Maßnahme einmal monatlich zur  Prophylaxe, Ohrhygiene und Entspannung.


Kontraindikationen:
Bei perforiertem Trommelfell, eitrigen und hochentzündlichen Prozessen, Pilzinfektionen im äußeren Gehörgang dürfen Ohrkerzen nicht angewandt werden.

Der Ablauf einer Behandlung mit Ohrenkerzen gestaltet sich folgendemaßen:
Zuerst wird der Bereich von Ohrspeicheldrüsen und Nacken mit einer energetischen Creme eingerieben und massiert, wodurch eine stärkere Durchblutung im Ohrbereich hervorgerufen wird. Der zu Behandelnde liegt dann bequem auf der Seite, so daß sich der Gehörgang in senkrechter Lage befindet. Nun wird die Ohrkerze mit sanftem Druck und einer Drehbewegung in den äußeren Gehörgang eingeführt und am anderen Ende entzündet. Der Behandler hält mit seiner Hand die Ohrenkerze während der Behandlungsdauer sicher fest und legt die andere Hand ruhig und beschützend am Kopf des zu Behandelnden an. Auf diese Weise kann ein wohliges Gefühl von Ruhe und Geborgenheit vermittelt werden. Während des Abbrennvorgangs wird ein angenehmes Rauschen und Knistern vernommen, ähnlich wie bei einem offenen Kamin. In der Schlussphase intensiviert sich der Wärmefluß, was als sehr angenehm emfpunden wird.  Nach Abschluß der Ohrkerzenanwendung sollte eine Nachruhe von ca.10 bis 15 Minuten eingehalten werden.

Die Behandlung incl. der erforderlichen Nachruhe von ca. 15 Minuten, beträgt ca. 60 Minuten und läßt sich sehr gut mit anderen Behandlungen kombinieren.

Mobil 0162 - 15 64 502

Telefon 04529 - 99 89 760


 

Teufelsberg 15a
23730 Neustadt i.H.

 

 

 

 

Stand: Jan 2018